1024 777 Core-stories

Content World 2017

Warum sprichst du nicht selber, fragten einige. Das wäre doch besser, oder? Nicht unbedingt. Selten kriegt man tiefere Einblicke in fremde Content Marketing Projekte und lernt die Macher dazu kennen, als wenn man eine hochkarätige Veranstaltung moderiert. So kam auch bei der Content World 2017 in Hamburg kein Redner und keine Speakerin an Gabriele Crepaz und Frank Puscher vorbei. Zu zweit führten sie durch die zweitägige Konferenz, die neben der CMCX die renommierteste im Bereich Content Marketing ist.

Wie immer waren spannende Referenten dabei: Michaela Ion von Sony Alpha Universe, die Bindung an die Marke schafft, indem sie die Zielgruppe mitreden lässt, Philipp Westermeyer von den Online Marketing Rockstars, dessen Zauberwort “Verzahnen!” heißt, Michael Groß von Google Germany, der sagt, wer seine Videos verstecken will, möge sie auf YouTube hochladen, Jesper Lauren vom Native Advertising Institute, der sicher ist, dass klassische Werbung nicht komplett verschwinden wird, Mirko Lange, der Content Marketing systematisch bannt, Klaus Eck, der überzeugt ist, dass die Zukunft transmedial ist, u.a. Besonders spannend: das Zwiegespräch auf der Bühne mit Marcel Kollmar, Leiter der Abteilung SEO und Content Marketing bei Otto: “Content Marketing ist die einzige Chance, um Google nicht zu belügen und Ihre Zielgruppe auch nicht.” Noch Zweifel? Immerhin ist das ehemalige Katalogversandhaus heute einer der größten Multichannel-Anbieter nach Amazon. Vergessen, Max Meran von Opinary, der näher an das herankommen will, was Menschen bewegt: “Es ist Zeit, die richtigen Fragen zu stellen.” Fangt also ruhig schon an…

Bildnachweis: (c) Jörn Wolter/Management Forum

  • 665 560 Core-stories
  • 800 592 Core-stories Content World 2017. The Content Marketing Conference